Start
   Slote Riklinge       Alltag       Galerie      Termine       Informationen       Impressum   

 

Handwerk

  Nadler

  Senkelmacherin

  

 

Ernährung

Bekleidung

 

Bekleidung

 

 

 

Andere Bezeichnungen:
Gufener, Heftelmacher, Heftleinmacher, Nadelmacher, Noldener, Nuldener und Spener (Stecknadelmacher).

 

Nadler fertigten nicht nur Nähnadeln, Heft- und Stecknadeln für Hausfrauen und Schneider, sondern auch Spezialnadeln für andere Handwerksberufe: z.B. Bader und Barbiere, Beutler, Handschuhmacher und Nestler, Sattler und Schuster. Daneben produzierten sie auch Haken, Ketten, Ösen, Schnallen, Fliegenfenster, Vogelbauer und dergleichen. Nähnadeln stellte man aus Eisen- und Stahldraht her, Stecknadeln vorwiegend aus Messingdraht. In einem speziellen Ausglühverfahren wurden die Nadeln gehärtet und erhielten eine gewisse Elastizität. Durch Beizen und Scheuern wurde die Oberfläche geglättet. Seit 1804 wurden Nadeln in Großbetrieben hergestellt.

Quelle: Lexikon des alten Handwerks

 

             
 
 

    © 2008 Slote Riklinge