Start
   Slote Riklinge       Alltag       Galerie      Termine       Informationen       Impressum   

 

 

Mitglieder

Tina

Heiko

Lennart

Hilde & Heini

 

Geschichte

 

Fingerloop

Die Fingerschlaufentechnik ist eine Methode, um schnell starke flexible Senkel herzustellen. Je nach Anzahl der Farben und Schlaufen und der Art in der die Position der einzelnen Schlaufen verändert wird, entstehen vielfältige Muster und Formen. Es gibt Anleitungen für ein-, zwei- und mehrfarbige Bänder, die sowohl von einer Person, als auch von zwei Personen angefertigt werden können.

Eine einfache Fingerloop Anleitung zum Einstieg

Kurze Erklärung der Begrifflichkeiten:
(Die Hände werden so gehalten, dass die Daumen nach oben zeigen)
Linke Hand = links
rechte Hand = rechts
Zeigefinger = A
Mittelfinger= B
Ringfingerfinger= C
Kleiner Finger= D

So, jetzt geht's los, wir starten mit einem einfarbigen Senkel aus 5 Schlaufen!

Vorbereitung:
5 ca. 1 Meter lange Fäden abschneiden. Von jedem Faden beide Enden zusammenführen und alle 10 Enden erstmal verknoten und an einem festen Punkt (z.B.Heizung) mit einem Haken oder Band fixieren.

Ausgangsposition:
Je eine Schlaufe auf B & C rechts und A,B & C links
  1. A rechts geht durch B rechts und nimmt C links.
  2. A & B links wandern je einen Finger nach unten (B auf C und A auf B).
  3. A links geht durch B links und nimmt C rechts.
  4. A & B rechts wandern je einen Finger nach unten (B auf C und A auf B).
  5. Wieder von Vorne beginnen.

 

 
      

So sieht dann das Ergebnis aus:
Ein robuster Senkel, der auf der einen Seite flach und auf der anderen gewölbt ist.
Das ist eines der verbreitetsten Bänder, sie wurden häufig an Taschen gefunden.  

 

 

 

 

 

 

  
 
 

    © 2008 Slote Riklinge